St. Johann, die Pfarrkirche von Laas

Der Name Laas ist sehr alt und ist auch schon in jahrhunderte alten Schriften und Aufzeichnungen zu finden. Man vermutet, dass der Name aus dem Indogermanischen stammt, und soviel wie „Stein“ oder „Stein an der Etsch“ bedeutet. Auffällig für ein Dorf im Vinschgau ist, dass es rund um Laas keine einzige Burg gibt.

 

Die vielen Katastrophen – Kriege, Großbrände und Vermurungen – ketteten die Laaser Dorfgemeinschaft eng zusammen. Jeder war für jeden da, denn nur so war es möglich Notstände immer wieder zu überwinden und wieder von neuem zu beginnen.

 

Trotz Armut und Not fanden die Laaser auch immer Zeit zum Entspannen, zum Frohsein und zum Feiern. Aus Laas kommen viele Künstler, Schriftsteller und Dichter. Auch Theater und Masken haben in Laas ihren Stammplatz. Gegen Ende des 18ten Jahrhunderts wurden in Laas viele von den Jesuiten geschriebene Theaterstücke gespielt. Die Freude für die maskierten Umzüge und das Theaterspielen blieb in Laas bis heute erhalten.

Laas in den vergangenen Jahrhunderten

Fam. Puintner, Brunnentalweg 10, I - 39023 Laas, Südtirol        Email: brunnentalhof@alice.it       Tel. +39 0473 628145